Suchen

Über HAV-SH
Unsere Aerzte
Hausarztmodelle
Generelle Informationen
Vorteile des Hausarztmodelles
Wie funktioniert es?
beteiligte ÄrztInnen
beteiligte Krankenkassen
andere Krankenkassen / Listenmodelle
Wie trete ich bei?
Notfallpraxis
Spitäler
HAV Aktuell
Links
Veranstaltungskalender

  

    home

 

    HAV-SH

    Schützehüsliweg 5

    8222 Beringen

 

    Tel. 052 685 19 25 
    Fax 052 685 36 10 

    E-Mail

 

Hausarztmodelle + Generelle Informationen

Generelle Informationen zu den Hausarztmodellen

 

Seit einigen Jahren hat sich gezeigt, dass die Gesundheitsversorgung effizienter gestaltet werden kann, wenn eine Person die Fäden von der Abklärung von Gesundheitsstörungen, deren Behandlung und Durchführung notwendiger Nachkontrollen in den Händen behält.

Als Hausärzte sehen wir unsere Aufgabe, Sie bei Gesundheitsproblemen zu beraten, deren Ursache abzuklären und zügig Diagnosen stellen zu können, möglichst effizient eine Behandlung einzuleiten und die bei gewissen Krankheiten und nach Unfällen notwendigen Nachkontrollen und die Weiterbetreuung bis zur bestmöglichen Wiederherstellung leisten zu können.

Wir arbeiten dabei mit zahlreichen Spezialisten und Kliniken aus unserer Region zusammen - diese sind uns in den meisten Fällen persönlich bekannt. Die Zusammenarbeit gestaltet sich damit freundschaftlich und unkompliziert.

 

In Zusammenarbeit mit einigen Krankenversicherern wurden Versicherungsmodelle geschaffen, in denen alle Mitbeteiligten von der Effizienzsteigerung profitieren. Als Hausarztnetzwerk stellen wir als Mitglieder im Hausarztverein Schaffhausen die ganzheitliche Betreuung unserer in den Hausarztmodellen versicherten Patienten sicher.

 

Als Patient in einem Hausarztmodell profitieren Sie von der Kompetenz Ihres Hausarztes, seinem guten Beziehungsnetz zu den in der Region praktizierenden Spezialärzten und den Spitälern und Kliniken - wir hoffen, durch richtige Weichenstellung kostspielige und belastende Irrwege verhindern zu können. Durch effizienteren Einsatz der Mittel und Verhinderung unnötiger und belastender Doppelspurigkeiten, kann von der Krankenkasse ein Prämienrabatt gewährt werden, von dem Sie profitieren können.

Im Gegenzug verpflichten Sie sich, bei Gesundheitsproblemen immer zuerst Ihren Hausarzt als Ansprechspartner aufzusuchen, er weist Sie gegebenenfalls an einen Spezialisten oder ein Spital weiter. Davon ausgenommen sind in der Regel Notfallbehandlungen und meist auch Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrer Frauenärztin oder Frauenarzt und dem Augenarzt.

 

Als Hausärzte profitieren wir von der sogenannten Managed Care, indem wir unsere Patienten während der Behandlung begleiten können, bezüglich Untersuchungsresultaten und laufender Behandlungen am Ball bleiben und weniger Mühe haben, Informationen über verschiedenenorts durchgeführte Behandlungen erst mühsam zusammentragen zu müssen, um uns ein Bild über Ihr Problem zu machen.

 

Die Krankenversicherer haben profitiert, dass durch mehr Effizienz in der Abklärung und weniger Umwegen auf dem "Therapiepfad" die finanziellen Mittel besser eingesetzt werden, der Service für die Versicherten hochgehalten werden kann, und durch Weitergabe der nicht unnötig ausgegebenen Gelder an die Versicherten die Prämien konkurrenzfähig bleiben.


Schweizweit aussergewöhnlich ist unser Einsatz dafür, dass Sie sich bei jedem in unserer Region praktizierenden Grundversorger im Hausarztmodell behandeln lassen können.

 

Die "Pseudohausarztmodelle" anderer Krankenversicherer weisen wir zurück.
Leider sind zahlreiche Krankenkassen auf den Zug der Hausarztmodelle aufgesprungen und bieten "Hausarztversicherungen" an, die auf einseitig von den Krankenkassen aufgestellten Listen basieren. Es kam nicht zu Verhandlungen mit uns Hausärzten, die im Abschluss eines Partnerschaftsvertrags endeten. ( Beitrag Pseudo-Hausarzmodelle, Sprechstunde 4.2006 (167KB))


Diese "Pseudohausarztmodelle", welche nicht auf einem partnerschaftlichen Zusammenarbeitsvertrag basieren, bei denen beispielsweise von den Krankenkassen die Auswahl preisgünstig arbeitender Ärzte nach undurchsichtigen Kriterien einseitig erfolgt und unsere Bemühungen nicht finanziell unterstützt werden, lehnen wir mit Nachdruck ab!
Längerfristig soll das Einführen von einseitigen Pseudo-"Hausarztmodellen" ohne vertraglich vereinbarte Zusammenarbeit auf Bundesebene untersagt werden. Wir setzen uns hier dafür ein, dass Versicherer nicht "das Weggli" bekommen, ohne einen "Fünfer" dafür abgeben zu müssen...

 

  Partner Managed Care

 

 

 

kein Vertrag